Narben und Tattoos

„Narben und Tattoos können den Verlauf von Meridianen behindern. Auch wenn das Gewebe gut verheilt ist, kann sogar Jahrzehnte später noch eine energetische Blockade vorliegen. In solchen Fällen ist es ratsam, sie zu entstören. Dies kann durch Anbringen eines Strichs erfolgen. Ein Strich polarisiert und wird somit zu einem Dipol und damit anziehend für die Energie des gestörten Meridians.“

Mehr zum Thema gibt’s ab Seite 71 im Buch. Bestellen könnt ihr das Buch hier:
http://www.praneohom.de/bestellformular.html